Biologischer Pilzschutz

Anstelle chemisch hergestellter Substanzen lassen sich fast alle Pflanzen im Rahmen eines Pilzbefalls durch biologische Methoden retten. Die gute Verfügbarkeit der Alternativen spricht gegen den Einsatz von Fungiziden – das Wissen über die Alternativen mach den Unterschied!

Pilzart Biologische Behandlungsmöglichkeit
Mehltau Molkemischung als Spritzmittel: Molke und Wasser zu gleichen Teilen
Mehltau Milchmischung als Spritzmittel: fettarme Milch und Wasser im Verhältnis 1:3
Mehltau Sud aus Ackerschachtelhalm als Spritzmittel (aufgekocht und verdünnt)
Mehltau Sud aus Schafgarbe als Spritzmittel (verdünnt) – dient auch als Düngemittel
Mehltau Natronmischung (verdünnt)
Pflanzenrost Sud aus Ackerschachtelhalm als Spritzmittel (aufgekocht und verdünnt) – Erhöhung der Wirksamkeit durch Zugabe von Kalium
Pflanzenrost Sud aus Schafgarbe als Spritzmittel (verdünnt) – dient auch als Düngemittel – Erhöhung der Wirksamkeit durch Zugabe von Kalium
Pflanzenrost Farnbrühe (unverdünnt) – Erhöhung der Wirksamkeit durch Zugabe von Kalium
Schorf Sud aus Ackerschachtelhalm als Spritzmittel (aufgekocht und verdünnt)
Grauschimmel Sud aus Ackerschachtelhalm als Spritzmittel (aufgekocht und verdünnt)
Kraut-/Braunfäule Sud aus Ackerschachtelhalm als Spritzmittel (aufgekocht und verdünnt)
Kraut-/Braunfäule Milchmischung als Spritzmittel: fettarme Milch und Wasser im Verhältnis 1:3
Kraut-/Braunfäule Zwiebelsud als Spritzmittel (unverdünnt / verdünnt)
Kraut-/Braunfäule Rhabarberblätter-Auszug
Sternrusstau Natronmischung (verdünnt)
Sternrusstau Sud aus Ackerschachtelhalm als Spritzmittel (aufgekocht und verdünnt)
Sternrusstau Zwiebelsud als Spritzmittel (unverdünnt / verdünnt)